Sie sind hier: Startseite > Archiv > Pinnwand

Pinnwand

Mitgliederwerbung

Der BUND informiert und wirbt für sich
Von Montag, dem 15.9.2014., bis einschließlich Samstag, dem 20.9.., wird ein Team des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) erneut in Halles Innenstadt über den gemeinnützigen Verein und seine Projekte informieren.
Ralf Meyer, Vorsitzender des Regionalverbandes Halle-Saalekreis: „Es mögen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Arbeit des BUNDs kennenlernen und das Angebot nutzen, die wertvolle Arbeit zu unterstützen. Besonders freuen wir uns über Menschen – ganz gleich ob jung oder alt – welche sich ehrenamtlich engagieren wollen und natürlich über neue Mitglieder, welche unsere umweltpolitische Arbeit mit ihrer Stimme und unsere gemeinnützige Arbeit generell mit einem frei zu wählenden finanziellen Beitrag unterstützen. Schließlich ist der BUND ein Mitgliederverband und in einer starken Gemeinschaft erreichen wir natürlich mehr für Umwelt und Natur.
Das Team ist direkt vom Verband und informiert Sie gerne über die bestehenden Möglichkeiten zur Mithilfe.
Wir freuen uns auf Sie!


 

Freiwilligentag am 13. September -Franzigmark

Herbst-Putz in der Franzigmark
Ein gutes Jahr ist es her, dass der BUND das Umweltzentrum Franzigmark übernommen hat. Noch immer gibt es viel zun. Wir wollen der Franzigmark Schritt für Schritt weiter Leben einhauchen und brauchen dafür Ihre und eure Hilfe.
Gartenflächen werden vom Aufwuchs befreit, Baumschnitt zu Lagerfeuerholz zerkleinert, der große Teich gesäubert und ein neuer Zaungebaut.

Wie viele Helfer werden benötigt? (min – max)
2-10

Das sollten die Freiwilligen mitbringen:
Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe

Genauer Einsatzort Umweltzentrum Franzigmark
Franzigmark 6; Gemeinde Petersberg/OT Morl/Alaune

Zeitliche Dauer (von – bis) 10.30 - 16.00 Uhr

Anmeldung über
www.freiwilligentag-halle.de

 

Freiwilligentag am 13. September - Salzatal

Weidezaun-Rückbau im Salzatal
Am Freiwilligentag im September 2007 unterstützten Freiwillige das Ziegenbeweidungsprojekt des BUND.
Mittlerweile sind Weidezäune aus dieser Zeit stark beschädigt und müssen entfernt werden, damit im Frühjahr dort wieder Ziegen als Landschaftspfleger tätig werden können.

Wie viele Helfer werden benötigt? (min – max)
2-10

Das sollten die Freiwilligen mitbringen:
Arbeitskleidung, Arbeits-Handschuhe, Seitenschneider oder Kneifzangen oder Ähnliches

Genauer Einsatzort
S
alzatal zwischen Langenbogen und Zappendorf

Zeitliche Dauer (von – bis) 11.00 - 16.00 Uhr

Anmeldung über
www.freiwilligentag-halle.de

 

4.5. Baumführung Dieskau

Baumkundliche Führung im Park Dieskau
Der BUND-Regionalverband Halle-Saalekreis lädt am Sonntag, 4.05.14, zu seiner traditionellen Baumführung in den Park Dieskau ein. Treffpunkt ist 14.00 Uhr auf dem Schlosshof.

 

Obstbaumschnitt-Workshop und Besuchertag

Pflegeeinsatz am Pfingstanger

Besuchertag: Am Sonntag, 24.11.13,
von 11 bis 16 Uhr
lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz, Regionalverband Halle-Saalekreis,
zum Besuchertag ins Umweltzentrum Franzigmark. Die Gäste erwartet ein Workshop zum Obstbaumschnitt, Ponyreiten und Bio-Snacks. Außerdem kann man kostengünstig Tannengrün erwerben sowie Ziegen und andere tierische Bewohner des Umweltzentrums mit Streicheleinheiten verwöhnen.

Kinder haben unter Anleitung von Reittherapeutin Juliane Schäfer die Möglichkeit, auf dem Rücken der Pferde das Terrain zu erkunden (14–15 Uhr, auf Spendenbasis).

Wer anlässlich des Totensonntags und der bevorstehenden Adventszeit Tannengrün benötigt,kann sich damit gegen Spende eindecken.

Der dreistündige Schnittworkshop startet um 11 Uhr. Dr. Matthias Hinz vom Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Universität Halle zeigt, wie man fachgerecht Bäume stutzt, damit sie reiche Ernte bringen und gesund bleiben. Nach einem Einführungsvortrag legen die Teilnehmer selbst Hand an und bringen Apfel-, Kirsch- und Birnbäume auf dem Gelände des Umweltzentrums in Form. Die Workshopbesucher werden gebeten, Astschere und Bäumsäge – sofern vorhanden – mitzubringen. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro.

 

29.12.: Warum Dornröschen keinen Schnupfen bekam

Erkältungskiller aus dem Märchenbuch: Holunderpunsch und Bratapfel auf Hagebuttenmus (Foto: R. Walter).

Märchenstunde zu Heilpflanzen im Umweltzentrum Franzigmark

Am Sonntag, 29.12.13, von 11 bis 16 Uhr, lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz,
Regionalverband Halle-Saalekreis, wieder zum Besuchertag ins Umweltzentrum Franzigmark.

Passend zur Erkältungssaison erwartet die Gäste eine Märchenstunde zum Thema „Helfende und heilende Pflanzen“, garniert mit heißen, süßen Leckereien aus der Natur. Außerdem kann man auf Ponys reiten,
Kaninchen liebkosen und im mollig-warmen Tropenhaus Elefantenfüße, Affenschwänze und andere exotische
Gewächse in Augenschein nehmen.

Unter dem Motto „Bratapfel und Holunderpunsch“ präsentiert Kräuterfrau Roswitha Walter
buchstäblich märchenhafte Naturheilkunde. Sie erzählt Geschichten, in denen gesundheitsfördernde
Pflanzen eine Rolle spielen. Dabei erfahren die Besucher, was die Naturapotheke
bei Erkältung, Durchfall oder Einschlafproblemen in petto hat und welche Gewächse
sich zur Vitaminkur und Blutreinigung empfehlen.
Während des Lauschens kann man gleich einige pflanzliche Gesundheitshelfer kosten
und sich an Bratäpfeln, Hagebuttenmus und Holunderpunsch laben. Speis und Trank
werden von der Märchenerzählerin selbst zubereitet; auch die naturbelassenen Früchte
stammen aus ihrer Produktion bzw. Sammlung.

Der Ausflug in die Märchenwelt beginnt um 14 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt kostet drei Euro.

Von 13 bis 14 Uhr haben Kinder die Möglichkeit, mit Reittherapeutin Juliane Schäfer auf
dem Rücken der Pferde das Terrain zu erkunden (gegen Spende).

 

Mitgliederwerbung


Der BUND informiert und wirbt für sich
Von Montag, dem 21.10., bis einschließlich Samstag, dem 26.10.., wird ein Team des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) erneut in Halles Innenstadt über den gemeinnützigen Verein und seine Projekte informieren.
Ralf Meyer, Vorsitzender des Regionalverbandes Halle-Saalekreis: „Es mögen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Arbeit des BUNDs kennenlernen und das Angebot nutzen, die wertvolle Arbeit zu unterstützen. Besonders freuen wir uns über Menschen – ganz gleich ob jung oder alt – welche sich ehrenamtlich engagieren wollen und natürlich über neue Mitglieder, welche unsere umweltpolitische Arbeit mit ihrer Stimme und unsere gemeinnützige Arbeit generell mit einem frei zu wählenden finanziellen Beitrag unterstützen. Schließlich ist der BUND ein Mitgliederverband und in einer starken Gemeinschaft erreichen wir natürlich mehr für Umwelt und Natur.
Das Team ist direkt vom Verband und informiert Sie gerne über die bestehenden Möglichkeiten zur Mithilfe.
Wir freuen uns auf Sie!


Streuobst-Tag in Dieskau

Der Bund für Umwelt und Naturschutz lädt am Sonntag, 20.10., in der Zeit von 10 - 16 Uhr, gemeinsam mit dem Pomologenverein, zum traditionellen BUND-Streuobsttag in das Schloss Dieskau ein.

Entdecken Sie die Vielfalt alter Apfelsorten in der Obstsortenausstellung. Ihre Apfelsorten können Sie von einer fachkundigen Pomologin bestimmen lassen. Bitte bringen Sie hierzu je 3 Früchte einer Sorte mit.

Genießen Sie frischen Apfelsaft oder einen Apfel-Punsch und probieren Sie unsere köstlichen Birnen mit pikantem Käse. Abgerundet wird das kulinarische Angebot von einem vielfältigen Angebot an Honig direkt vom Imker.

Möchten Sie selbst einen Apfel- oder Birnbaum pflanzen, können sie diesen ebenfalls zum Streuobsttag erwerben und aus dem breiten Angebot wählen.
Ihre Vorbestellung bei speziellen Sortenwünschen nimmt entgegen:
Uga Wolf, Tel.: 039000/90871,
E-mail: Uga_Wolf@web.de.

 

Umweltzentrum am Sonntag geöffnet

Hereinspaziert!
Am Sonntag, dem 29.09.13, von 10 bis 16 Uhr, lädt der BUND Halle-Saalekreis Kinder und Erwachsene herzlich dazu ein, im Umweltzentrum Franzigmark vorbeizuschauen.
Am Ökokiosk kann man sich bei Kaffee und Kuchen stärken oder eine leckere Bratwurst vom Grill essen.
Auch unsere Bewohner Bobbi, Muppi und die zwei Kamerunschafe freuen sich über Streicheleinheiten und Leckerlies.
Botanikfans bietet das Gewächshaus die Möglichkeit, sich in den Tropen aufzuhalten und in einem Parcours exotische Pflänzchen kennenzulernen.

Fledermaus-Nächte

Anlässlich der Internationalen Fledermausnacht am letzten Augustwochenende und im Rahmen des BUND-Projektes
"Natura 2000- Rettungsnetz für Wildkatze und Co" organisiert der BUND Halle-Saalekreis gemeinsam mit dem Büro Myotis 5 öffentliche Fledermausnächte mit Detektorerfassungen und Netzfängen in folgenden FFH-Gebieten:

Pressemitteilung

als doc [49 KB]
als pdf [35 KB]

Tag der offenen Tür

Infos hier

Umweltzentrum an BUND verpachtet

Am 28. Mai wurde der Pachtvertrag zwischen der Stadt und dem BUND unterzeichnet.
Details

Mitgliederwerbung

Der BUND informiert und wirbt für sich
Von Montag, dem 29.4., bis einschließlich Samstag, dem 4. 5., wird ein Team des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) in Halles Innenstadt über den gemeinnützigen Verein und seine Projekte informieren.
Ralf Meyer, Vorsitzender des Regionalverbandes Halle-Saalekreis: „Es mögen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Arbeit des BUNDs kennenlernen und das Angebot nutzen, die wertvolle Arbeit zu unterstützen. Besonders freuen wir uns über Menschen – ganz gleich ob jung oder alt – welche sich ehrenamtlich engagieren wollen und natürlich über neue Mitglieder, welche unsere umweltpolitische Arbeit mit ihrer Stimme und unsere gemeinnützige Arbeit generell mit einem frei zu wählenden finanziellen Beitrag unterstützen. Schließlich ist der BUND ein Mitgliederverband und in einer starken Gemeinschaft erreichen wir natürlich mehr für Umwelt und Natur.
Das Team ist direkt vom Verband und informiert Sie gerne über die bestehenden Möglichkeiten zur Mithilfe.
Wir freuen uns auf Sie!„

Pressemitteilung [62 KB]

28.4. Baumführung Dieskau

Baumkundliche Führung und anschließendes Picknick auf der Streuobstwiese

Der BUND-Regionalverband Halle-Saalekreis lädt am Sonntag, 28.04.13, zu seiner traditionellen Baumführung in den Park Dieskau mit anschließendem Picknick auf der Streuobstwiese am Pfingstanger ein. Treffpunkt ist 14.00 Uhr auf dem Schlosshof.

Ostern in der Franzigmark

Ostern mit Eiersuche, Knüppelkuchen und Osterküken
Hereinspaziert!
Am Ostermontag, 01.04.13, von 10 bis 15 Uhr, lädt der BUND Halle-Saalekreis Kinder und Erwachsene herzlich dazu ein, im Umweltzentrum Franzigmark vorbeizuschauen.

Wir laden zu einem Osterspaziergang auf dem Gelände mit Ostereiersuche ein. Im Anschluss kann man sich im Ökokiosk bei Biowiener, Kaffee und Kuchen stärken oder eine leckere Bratwurst vom Grill essen. Wer Lust hat kann sich auch ein Knüppelbrot über dem Lagerfeuer backen.
Außerdem bieten wir buntes Frühlingsbasteln an, nebenbei kann man den Osterhasen und süße flauschige Küken kennenlernen.
Auch unsere anderen Bewohner: Bobbi, Muppi und die zwei Kamerunschafe, freuen sich über Streicheleinheiten und Leckerlies.
In einer kleinen Ausstellung kann man sich zu einigen unserer heimischen Tiere und verschiedenen Vogeleiern informieren.
Botanikfans bietet das Gewächshaus die Möglichkeit, sich in den Tropen aufzuhalten und in einem Parcours exotische Pflänzchen kennenzulernen.

Jahremitgliederversammlung

Liebe Freundinnen und Freunde,
hiermit möchte ich euch zur diesjährigen
Mitgliederversammlung des Regionalverbandes einladen.

16. 03. 2013
14.00 – 16.30 Uhr
Umweltzentrum Franzigmark, Saal
Mitfahrgelegenheiten werden abgesichert!
die komplette Einladung [28 KB]

Aktions-Woche Artenvielfalt

Aktions-Woche Artenvielfalt in der Franzigmark
Öko-Schule, Universität und BUND starten Aktions-Woche für Schulen
Die Öko-Schule Franzigmark veranstaltet gemeinsam mit der Zoologischen Sammlung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und dem BUND-Regionalverband Halle-Saalekreis eine schulische Aktions-Woche „Artenvielfalt in der Franzigmark“. Bereits zum 4. Mal wollen die Veranstalter damit auf die Artenvielfalt in der Franzigmark und eine noch stärkere Behandlung des Themas im Schulunterricht aufmerksam machen.
Die Aktions-Woche findet vom 19.03. bis 22.03.2013 in den Sammlungsräumen des Zentralmagazins Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am Domplatz 4 statt.

Weitere Infos unter:
www.wir-haben-es-satt.de




Franzigmark an BUND übergeben

Am heutigen 13. Juni wurde das Umweltzentrum Franzigmark offiziell an den BUND übergeben.
Grundlage dafür sind die entsprechende Stadtratsbeschlüsse und der Pachtvertrag.
Dank noch einmal an dieser Stelle den vielen Helfern, Unterstützern und BUND-Aktiven.

Franzigmark an BUND übergeben

Am heutigen 13. Juni wurde das Umweltzentrum Franzigmark offiziell an den BUND übergeben.
Grundlage dafür sind die entsprechende Stadtratsbeschlüsse und der Pachtvertrag.
Dank noch einmal an dieser Stelle den vielen Helfern, Unterstützern und BUND-Aktiven.

Buchlesung "Was Vögel futtern"

Am Sonntag, 26.01.14, von 11 bis 16 Uhr öffnet das Umweltzentrum Franzigmark seine Tore: Der Bund für Umwelt und Naturschutz, Regionalverband Halle-Saalekreis, lädt wieder zum Besuchertag.
Als besonderer Leckerbissen erwartet die Gäste eine heitere Buchlesung zu den Leibspeisen der Vögel. Wem bei so viel Kulinarischem der Mund wässrig wird, kann sich mit einem Bio-Imbiss stärken. Außerdem im Angebot: Tropenhaus-Führung, Ponyreiten sowie Streichelzoo mit Ziege und Co. Unter dem Motto „Was Vögel futtern“ erzählt Dr. Ernst Paul Dörfler, EuroNatur-Preisträger 2010, amüsant und anhand zahlreicher Nahaufnahmen von den Essgewohnheiten und Tischsitten verschiedenster Vogelarten: Da gibt es Körner- und Früchteliebhaber, Fleisch- und Fischköstler, Insektenvertilger, Wurmverzehrer, Froschverehrer und andere Gourmets. Selbst Schmarotzer und Kannibalen sind nicht unbekannt. Überdies erfährt man, wie wir Menschen den gefiederten Geschöpfen helfen können. Dabei geht es um weit mehr als nur um die Fütterung im Winter: Wie könnte ein Vogelparadies aussehen? Und wie wäre es praktisch einzurichten?
Das dazugehörige Buch des Autors kann vor Ort erworben werden und wird auf Wunsch signiert. Die Lesung mit Bilderschau beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro.

Das Ponyreiten wird auf drei Stunden ausgedehnt: Kinder haben nun von 12 bis 15 Uhr die Möglichkeit, mit Reittherapeutin Juliane Schäfer auf dem Rücken der Pferde das Terrain zu erkunden (gegen Spende).

Pressemitteilung [671 KB]