Sie sind hier: Startseite > Archiv > Pinnwand > Bundestagswahl

Bundestagswahl

Wahlforum in Halle

Wie der BUND-Landesverband am heutigen 18.9. mitteilt,

fällt das geplante Wahlforum am
19.9.2013 18.30 Uhr, Gaststätte "Goldene Rose" in Halle (Saale)
leider mangels Beteiligung aus.


Umwelt. Zukunft. Wählen.

Am 22. September können, dürfen, sollen wir wieder wählen – ein neues Bundesparlament, den Deutschen Bundestag, und bestimmen damit auch die Bundesregierung.
Wir entscheiden mit unserer Stimme damit auch über zentrale Fragen unserer Zukunft.
Das ist gut so, denn Politikmüdigkeit und Wahlenthaltung haben noch nie etwas zum Besseren verändert.
Wir brauchen Veränderungen, denn die Energiewende, der Abschied von der Atomkraft und der Ausbau erneuerbarer Energien werden verzögert. Reformen in der Verkehrs- und Agrarpolitik sind überfällig. Gestärkt werden muss der Verbraucherschutz – zum Beispiel der Schutz von Kindern vor giftigen Chemikalien.
Zu oft bestimmen kurzfristige Lobbyinteressen die Politik. Der Natur- und Umweltschutz
gerät regelmäßig ins Hintertreffen.

Wenn Ihnen künftige Generationen, Meere und Flüsse, Wälder und Äcker, Tiere und die Naturschutzgebiete nicht egal sind, dann wählen Sie – diejenigen, die sich tatsächlich für unsere Lebensgrundlagen einsetzen. Der BUND hat die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien gefragt, wie sie die drängenden Probleme des Natur- und Umweltschutzes lösen wollen. Die Antworten finden Sie in unserem Kandidatencheck im Internet.

In Sachsen-Anhalt veranstalten wir 3 regionale Wahlforen mit den DirektkandidatInnen in Magdeburg, Dessau und in Halle - Wir laden Sie herzlich dazu ein!

So können Sie nach bestem Wissen und Gewissen entscheiden, wen Sie mit Ihrer Erststimme in den Bundestag entsenden möchten. Und welche Partei mit Ihrer Zweitstimme den Auftrag bekommt, Politik zu machen für mehr Klimaschutz, für den Sofortausstieg aus der Atomkraft und für eine nachhaltige Landwirtschaft, die unsere Natur bewahrt und gesunde Lebensmittel produziert.

Wir stellen Ihnen hier die zehn Kernforderungen des BUND vor, für die wir uns im Wahlkampf und in der nächsten Legislaturperiode besonders engagieren.

Die zehn Kernforderungen des BUND zur Bundestagswahl:

1. Die Energiewende voranbringen
2. Aus der Atomkraft aussteigen
3. Das Klima schützen – national und international
4. Agrarpolitik reformieren
5. Bürgerbeteiligung ausbauen
6. Natur schützen – national und international
7. Flüsse und Gewässer schützen
8. Verkehr umweltfreundlich gestalten
9. Mehr Verbraucherschutz – Kinder vor riskanten Chemikalien schützen
10. Wissenschaftspolitik neu ausrichten

Zur Wahl nicht abtauchen. Für die Natur stimmen!
www.bund-sachsen-anhalt.de