Sie sind hier: Startseite > Archiv > Baumschutz

Baumschutz

Otto-Stomps-Str.

Uns fehlen die Worte....
Auch die 2. Seite der geschützten Allee wurde gefällt, obwohl der BUND Widerspruch eingelegt hatte.
Widerspruchsschreiben [37 KB]

Auf eine
Information an alle Stadträte reagierten nur die GRÜNEN und die LINKEN, wollten dies im Umweltausschuss diskutieren, scheinbar ohne Erfolg...

Baumschau der Baumschutz-Kommission [30 KB]
Die UNB genehmigte den sofortigen Vollzug, nahm aber aus dem BUND-Widerspruch den Schutz holzbewohnender Käfer und Fledermäuse mit auf.
Anschreiben [40 KB]
Bescheid zur "sofortigen Fällung" [1.070 KB]

Der BUND hat daraufhin Bäume mit Höhlen gekennzeichnet.

Mitarbeiter eines Büros bestätigten bei 10 der Bäume den Verdacht auf holzbewohnende Käfer:

Marmorierter Rosenkäfer (Protaetia lugubris)
- besonders geschützt nach Bundesartenschutzverordnung - Vernichtung von Lebensstätten ist ordnungswidrig

und/oder

Eremit = Juchtenkäfer (Osmoderma eremita)
- streng geschützt und prioritär europäisch geschützt ( siehe Stuttgart 21) -Vernichtung von Lebensstätten strafrechtlich relevant

Bereits 2008 fand der BUND in gefällten Bäumen in Heide-Süd Käfer-Larven (Protaetia lugubris), Fällarbeiten wurden daraufhin unterbrochen, die Larven umgesiedelt.