Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2017 in der Franzigmark

2017

Besucher-Sonntag Januar 2017

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., Regionalverband Halle-Saalekreis, lädt zum Besuchertag in das Umweltzentrum Franzigmark ein.

Am Sonntag, dem 08. Januar 2017, erfahren die Besucher zwischen 11 und 16 Uhr alles über die wilden Verwandten unserer Stubentiger.

Los geht's um 11 Uhr mit einem Kreativangebot für Kinder, bei dem u.a. Wildkatzenmasken gebastelt werden können. Der Unkostenbeitrag hierfür beträgt 2 Euro. Auf einem Trittsiegelspielplatz können kleine und große Fährtenleser das Bestimmen von Tierspuren üben.

Von 12 bis 13 Uhr hält Wildkatzen-Projektkoordinatorin Nicole Hermes einen kurzen Vortrag, hier können Fragen rund um das Thema Wildkatze und Wildkatzenschutz gestellt werden. Anschließend wird zur Veranschaulichung der im Projekt angewandten Wildkatzenerfassungsmethodik gemeinsam ein Baldrian-Lockstock aufgestellt und aktiviert.

Um 14 Uhr können große und kleine Interessierte das Gelände aus der Wildkatzenperspektive erkunden und ihr Wissen bei einem kleinen Quiz schulen. Im Anschluss wird der Lockstock kontrolliert - ob der Nachweis einer Wildkatze in der Franzigmark gelingt?

Für das leibliche Wohl ist von 11-16 Uhr gesorgt. Das Gelände des Umweltzentrums bietet mit Tropenhausbesichtigung und Streichelgehege vielfältige Beschäftigung für kleine und große Gäste.

 

Besuchersonntag November

Artenschutztag im BUND-Umweltzentrum Franzigmark am 05. November

"Tier, Pflanze oder Stein?" - Das wird sich mache(r) Besucher*in fragen, wenn er/sie eine Koralle in den Händen hält. Bei vielen Exponaten des WWF-Artenschutzkoffers ist auf den ersten Blick gar nicht klar, um was genau es sich handelt: Schwer zu glauben, dass der Gürtel oder der Gardinenring einmal Teil eines Tieres war.

Umso wichtiger ist es, die Vielfalt an Lebewesen unseres Planeten kennenzulernen. Mit dem WWF-Artenschutzkoffer entdecken wir auf spielerische Weise anhand von Exponaten und Asservaten (vom Zoll beschlagnahmte Urlaubsmitbringsel) Flora und Fauna und lernen etwas über die Ursachen des Rückgangs von Tier- und Pflanzenarten sowie ihre Bedrohungen durch den Menschen. Wir reflektieren unser eigenes Handeln: Was können wir in unserem Konsumverhalten ändern, um biologische Vielfalt zu schützen und Artensterben vorzubeugen? Wie können wir selbst mit nur kleinen Schritten bedrohte Tier- und Pflanzenarten und ihre Lebensräume schützen? Gemeinsam mit Zoologin Nicole Hermes finden wir es am 5. November ab 11 Uhr bei der Erforschung des WWF-Artenschutzkoffers heraus.

Aber es soll nicht nur um Exoten gehen: Auch bei uns vor der Haustür sind viele Pflanzen und Tiere gefährdet. Eines davon ist die Haselmaus. Sie ist unsere kleinste heimische Bilchart und zum Wildtier des Jahres 2017 gewählt worden. Die Haselmaus benötigt unseren Schutz und ist Teil unseres Projekts "NATURA 2000 - Rettungsnetz für Wildkatze, Haselmaus und Rotmilan". Wie sie lebt und wie wir ihr helfen können, erfahrt ihr ebenfalls am kommenden Besucher*innentag.

Für das leibliche Wohl sorgt wie immer unser leckerer Bio-Imbiss: Neben erfrischenden Getränken und Punsch am Lagerfeuer sowie Kaffee und Kuchengibt es diesmal vegane Suppe mit Kürbis und Kräutern aus eigenem Anbau.

Des Weiteren bietet das BUND-Umweltzentrum mit Tropenhaus und Mini-Streichelzoo vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für große und kleine Gäste. Beim Verein "Zügelfrei" haben Pferdefreunde die Möglichkeit von 13 bis 14 Uhr an einem Ponyausritt teilzunehmen.

Programmübersicht:
Wo: BUND-Umweltzentrum Franzigmark
Wann: Sonntag, 5. November 2017, 11 bis 16 Uhr
11-16 Uhr: Erforschung des WWF-Artenschutzkoffers, Infotisch zur Haselmaus,
Feuerschale, Mini-Streichelzoo, Tropenhausbesichtigung,
herzhafte Verpflegung und saisonale Köstlichkeiten aus eigenem Anbau
13-14 Uhr: Ponyreiten beim Verein "Zügelfrei"

 

Besucher-Sonntag Oktober

im Zeichen der Pilze - Apfelsaft pressen & Pilz-Exkursion
am 1. Oktober 2017 von 11 - 16 Uhr


Herbstzeit ist Pilz- und Streuobstzeit. Deshalb lädt der BUND-Regionalverband Halle-Saalekreis am Sonntag, dem 1. Oktober 2017, von 11 bis 16 Uhr zum Apfelsaft pressen und Pilze bestimmen ins BUND-Umweltzentrum Franzigmark ein.
Erfahrt bei einer spannenden Wanderung durch die Franzigmark Interessantes zum Thema Pilze (Treffpunkt 11 Uhr im Umweltzentrum Franzigmark, Teilnahmegebühr 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei), bestaunt unsere kleine Pilzausstellung im Umweltzentrum und testet euer Wissen über Pilze bei einem Quiz.

Für alle, die sich kulinarisch mehr für Obstprodukte interessieren, startet ebenfalls ab 11 Uhr unsere Vorführung „Streuobst - vom Apfel zum Saft“: Nach einer kleinen Einführung könnt ihr selbst Apfelsaft pressen und frisch genießen.

Ganztägig veranstalten wir herbstliche Bastelaktionen für unsere kleinen Gäste, von 13 bis 14 Uhr haben Pferdefreunde die Möglichkeit, am Ponyreiten des Vereins "Zügelfrei" teilzunehmen. Des Weiteren bietet das Gelände des Umweltzentrums mit Tropenhaus, Streichelgehege, Fühl- und Barfußpfaden weitere vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für große und kleine Entdecker.

Für das leibliche Wohl sorgt wie immer unser leckerer Bio-Imbiss: Neben Herzhaftem vom Grill, erfrischenden Getränken sowie Kaffee und Kuchen gibt es diesmal vegetarische Kürbissuppe aus Kürbissen und Kräutern aus eigenem Anbau.
Programmübersicht:
Wo: BUND-Umweltzentrum Franzigmark
Wann: Sonntag, 01. Oktober 2017
11 Uhr: Pilzexkursion (Teilnahmegebühr 3 €, Kinder bis 12 Jahre frei)
11-16 Uhr: Vorführung: „Streuobst - vom Apfel zum Saft“, Pilzausstellung und Pilzquiz, herbstliche Bastelaktionen, Mini-Streichelzoo, Tropenhausbesichtigung und Erlebnisfühlpfade,
herzhafte Verpflegung und saisonale Köstlichkeiten aus eigenem Anbau
13-14 Uhr: Ponyreiten beim Verein "Zügelfrei"

 

Besucher-Sonntag September

Richtfest Ziegenklettergarten
artgerechte Tierhaltung und Aktionen rund um die Tier- und Pflanzenwelt

Eine möglichst artgerechte Tierhaltung bildet die Grundlage des verantwortungsbewussten Umgangs mit Tieren in einer zukunftsfähigen Gesellschaft.

Interessant und beispielhaft ist dabei die exemplarische Umsetzung im BUND-Umweltzentrum mit dem neu errichteten und begehbaren Ziegenklettergarten, welcher in Zusammenarbeit mit dem Kleinfolgenreich e.V. entstanden ist.

Der Ziegenklettergarten ist in der Region einzigartig und wird mit einem Richtfest und geladenen Gästen eröffnet. Er soll vielen Besucher*innen, sowie Kinder- und Schulgruppen, die artgerechte Haltung anschaulich und greifbar vermitteln. Kommentierte Fütterungen verdeutlichen, was im Umgang mit den Tieren zu beachten und von Bedeutung ist.

Spannenden Fragen wie: „Was hat der Stängellose Tragant mit dem Ziegenklettergarten zu tun?“, werden auf einer botanischen Exkursion durch die Franzigmark nachgegangen. So wird der Zusammenhang von Landschaftspflege durch Ziegen und Artenschutz anschaulich vermittelt.

Die Projekte „NATURA 2000 – Rettungsnetz für Wildkatze, Haselmaus und Rotmilan“, sowie die Hochstandimkerei der BUND-Jugend werden vorgestellt und so zum Erlebnis für Groß und Klein.

Ein musikalisches Programm, sowie Aktionsangebote für Kinder und Erwachsene lassen diesen Tag zu einem eindrucksvollen Erlebnis, mit Sinn für naturbewusstes Handeln, werden. Für das leibliche Wohl sorgt das BUND-Team der Franzigmark mit herzhafter Biokost sowie vegetarischen und veganen Leckereien.


Programm-Zeiten:

Sonntag, den 03.09., 11:00 - 16:00 Uhr
11.00 – 11.30 Uhr Reitshow11.30 Uhr Eröffnungsrede, Empfang Politiker*innen mit Einweihung Ziegenklettergarten
12.30 Uhr Botanische Führung
11.00 - 16.00 Uhr Interaktive Projektstände zum Artenschutz, Kreativangebote für Groß und Klein12.00 - 15.00 Uhr stündlich kommentierte Fütterungen

 

Saalenixenfest am Besuchersonntag August

am 6.8. 17 ; 11 - 16 Uhr

Schiffchen aus Naturmaterialien basteln
Wassertiere der Saale entdecken und bestimmen
spannende Wasser-Experimente
köstliches Bio-Essen vom Grill

Außerdem: Tropenhausbesichtigung, Streichelgehege,
Erlebnisfühlpfade


Besucher-Sonntag Juli

Indianerabenteuer am Sonntag, den 2. Juli, im BUND-Umweltzentrum Franzigmark
Der BUND-Regionalverband Halle-Saalekreis lädt zum Besuchersonntag am 02. Juli 2017 ein.
Von 11 bis 16 Uhr bieten wir Indianerspiele, Bogenschießen, Traumfänger- und Kopfschmuckbasteln, mit einem kleinen Unkostenbeitrag von 3€, an. Kleine Entdecker können ihre Sinne auf unseren neuen Fühl- und Barfußpfaden schärfen. Zudem wird der Reitverein Zügelfrei e.V. von 13 bis 15 Uhr Ponyreiten für kleine Indianer anbieten. Für das leibliche Wohl ist mit vegetarischem Chili, Bio-Grillwürstchen am Lagerfeuer, sowie Kaffee und Kuchen gesorgt. Das Gelände des BUND-Umweltzentrums bietet mit Tropenhaus und Streichelgehege vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit per Kanu anzureisen. Kanus können am Bootsverleih Halle an der Peißnitzbrücke im Zeitraum von 10 bis 15 Uhr für 20 Euro eigenständig ausgeliehen werden.

 

Programm 2017 2. Halbjahr



Pfingstmontag in der Franzigmark

Himmelfahrt geöffnet

Getränke -und Grillstopp in der Franzigmark





Wir laden euch am 07. Mai 2017 zum Frühlingsfest ins BUND-Umweltzentum Franzigmark ein.
Von 11 bis 17 Uhr bieten wir euch bei Live-Musik zahlreiche, abwechslungsreiche Vergnügungen für Groß und Klein.

Es warten spannende Experimente zum Thema Solarenergie und ein informativer Pflanzenbasar auf euch, bei dem ihr Kräuter und Zimmerpflanzen erwerben können. Zudem könnt ihr euch von einer märchenhaften Reitshow beim Reitverein Zügelfrei verzaubern lassen. Bei einem aufregenden Tier- und Geländequiz werden unsere kleinen Besucher zu echten Naturforschern und können sich beim Basteln mit Naturmaterialien und Filzen kreativ ausleben.
Die Kinder der Imker-Bienen AG stellen sich vor und erklären euch, wie wesensgerechte Imkerei funktioniert.

Ihr werden außerdem mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt.
Dies und noch viel mehr erwartet euch, also schaut vorbei. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch!

Programm 2017_Halbjahr 1

Download [1.181 KB]



Tümpeltour zum Besuchersonntag April

Auch in diesem Frühjahr bietet das BUND-Umweltzentrum wieder eine geführte Tümpeltour für Kinder, Eltern und natürlich auch Großeltern an.

Mit Sieb, Kescher, Becherlupe und Wathose bzw. Gummistiefeln gehen wir am Roten Sand (übrigens kein Tümpel, sondern ein ausgewachsener Weiher) auf die Suchen nach Wassertieren. Dabei ergeben sich immer wieder erstaunliche Einblicke in die regionale Artenvielfalt unserer Gewässer.

Zusätzlich erfahren die Teilnehmer eine Menge über die verschiedensten Lebensweisen und Anpassungen bei Eintagsfliegen- und Libellenlarven, Wasserkäfern, Stabwanzen und Co.

Dabei ist natürlich auf wetterfeste Kleidung zu achten, Wathosen können wir zur Verfügung stellen. Die Teilnahmegebühr für die Tour beträgt 3€ (Kinder bis 12 Jahre frei).

Die Tour startet um 11 Uhr im Umweltzentrum.

Für das leibliche Wohl ist von 11-16 Uhr wie immer mit leckerem Bio-Essen gesorgt. Mit Tropenhaus und Streichelgehege bietet das Gelände des Umweltzentrums weitere Beschäftigungsmöglichkeiten.
(Achtung, Ponyreiten entfällt!)

Tage der Artenvielfalt 2017

Seit 2010 eine gelungene Kooperation der Ökologie-Schule Franzigmark, des Zentralmagazins Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und des BUND-Regionalverbands Halle-Saalekreis

Vom 20. Februar bis 03. März fanden erneut die Tage der Artenvielfalt in der Universität Halle statt, diesmal aufgrund der hohen Nachfrage erstmals zwei Wochen lang. Schulklassen der 4. bis 10. Klassen aus dem gesamten Stadtgebiet wurden die Räumlichkeiten der Zoologischen Sammlungen geöffnet, um anhand der dort ausgestellten Tierpräparate hautnah die Vielfalt unterschiedlicher Wirbeltiere in Halle und der Franzigmark, aber auch weltweit kennenzulernen. Lehrkräfte der Ökoschule Franzigmark und Mitarbeiterinnen des BUND vermittelten dazu dem Alter der Schüler entsprechend Wissen zu Vorkommen und Bedrohung von Tierarten, Verbreitung und Lebensräumen sowie zu Evolutionsbiologie und -theorien.

Ganz besonders danken wir Frau Dr. Schneider, Herrn Händel und Herrn Dr. Steinheimer vom Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen für das Entgegenkommen.




Obstbaumschnitt

Winterwanderung am Besuchersonntag Februar

Hallo liebe BUND-Mitglieder, Freunde und Unterstützer des Umweltzentrums Franzigmark,

wir laden euch zum kommenden Besuchertag am Sonntag, dem 05. Februar 2017, in unser schönes Umweltzentrum ein.

Ihr habt ab 11 Uhr die Möglichkeit, unsere Kräuterfrau Rosi bei einer Winterwanderung durch das Naturrefugium Franzigmark zu begleiten. Die Teilnahmegebühr liegt bei 3€ (Kinder unter 12 Jahren frei).

Genießt bei leckerem Punsch, frisch gekochter Soljanka und Lagerfeuerromantik den winterlichen Anblick der Franzigmark oder besichtigt das Tropenhaus.

Für unsere kleinen Gäste bieten wir mit Streichelgehegen und Ponyreiten ab 14 durch den Verein Zügelfrei zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch!